F(r)isch gegabelt

… oder ein Meeresungeheuer in der Küche.

Ganz so ungeheuerlich ist es nicht. Den tanzenden Schneeflocken draussen zum Trotz wird die Küche eingeheizt und mit sommersonnenschönen Rhythmen zum Leben erweckt. Der Gaumen schwelgt im Ferienmodus und die Gedanken schweifen ab in Richtung Atlantik. Schwarzer Lava Sand, tiefrote Sonnenuntergänge, das Singen der Zikaden im Wechselspiel zu den Möwen… kleine grüne, fleischige Pflanzen welche dem Wind trotzen und sich in Felsspalten festklammern. Sand zwischen den Zehen und Salz auf der Haut… ein Spiegelbild dessen lockt mit seinen Düften in der Küche und sehnt sich nach dem Meer, vorerst auf dem Teller.

Gesellschaft leistet mir dabei ein roter Drachenkopf und Salicorn, Mönchsbart, schwarzer Reis, Wasserkresse, Artischocken, eine Cedri und was ich sonst noch mit den Küsten meiner Träume verbinde.

13 Gedanken zu “F(r)isch gegabelt

  1. Sehr lecker liebender Kochkünstler

    Nur bin ich ein Vegetarier
    Doch das stört den hier so schön garnierten
    Meeresbewohner denn nicht

    Danke für Deinen Augenschmaus
    Dir Segen und Schaffensfreude
    Joaquim von Herzen und zu Körnerfresser

    Liken

    • also bis auf den roten prachtburschen
      bekomm ich alle zutaten im supermarkt meines vertrauens
      von daher is die beschaffung ein leichtes
      salzwasserfisch is hier eher die seltenheit
      es gibt ihn doch isser sehr teuer
      in der beschaffung
      aus diesem grunde weichen wir hier aus
      auf süßwasserflossentiere
      wie zander hecht oder wels
      oder halt barsch
      je nachdem was am haken landet : )
      gruß ronny

      Liken

  2. hallo viaj
    ich bin die bella
    die eigentliche blogbetreiberin
    in den du dich neulich verirrt hast
    der ronnyherrchen is nur futterversorger und co-autor
    und da du nich meine nase hast
    wollt ich mal fragen wie du uns gefunden hast
    ich werde in der zeit mal rausfinden wie die große stadt am zürich-see
    sich namentlich nennt
    und du hast vielleicht ein gericht mit rindfleisch
    für mich am start
    wobei du dir da nich viel mühe machen mußt
    schneid einfach kleine würfel
    so 300 gramm pro mahlzeit
    : )
    bis dahin
    gruüzi
    gruß bella

    p.s. : falls von dem roten fisch noch was übrig is kannste auch schicken
    : )

    Liken

      • ach da brauchste dich nich anstrengen
        ich fress alles was fliegt was läuft was kriecht
        was schwimmt und hüpft
        ja es gab hier auch schon hoppeltier aus australien
        ausser zweibeiner
        na gut bis auf postboten
        ööhm du bist hoffentlich kein postbote ?
        oder doch ?
        ich habe inzwischen herausbekommen
        wie die große stadt am zürichsee sich nennt
        aber ich werds niemandem bellen
        die sollen selbst alle schnuppern
        und es rausfinden : )
        gruß bella : )

        Liken

Schreibe eine Antwort zu hanneweb Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s